Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT

Weiter geht es mit den Spoilern von Wild Realms. Heute präsentieren wir euch die zweite Mechanik dieser Ausgabe: die Invasion! Jagt euren Gegner bis in den hinterletzten Winkel und gewinnt hohe Boni...

„Invasion“ ist das zweite Schlagwort, das nach Treibjagd Einzug in die Wilden Weiten hält. Es wird im Laufe der Saison auf zahlreichen Angriffen erscheinen und funktioniert so:

Wenn sich die Einheit auf einem Feld im gegnerischen Gebiet befindet, könnt ihr nach dem Wort Invasion die angezeigten Wirkungen anwenden.

 

Was heißt „gegnerisches Gebiet“? Das sind die ersten 5 Linien ab dem Spielfeldrand, an dem euer Gegner sich aufgestellt hat. Auf einem klassischen Spielbrett mit 12x12 Linien heißt das, dass jeder Spieler fünf Linien „kontrolliert“ und in der Mitte eine zwei Linien umfassende Freizone bleibt. Wenn ihr euren Krosmaster in das gegnerische Gebiet bringt, profitiert er von den Spezialboni der Invasion.

… Aber wartet eine Sekunde. Irgendwie habe ich gerade ein Déjà-vu. Ihr auch? Diese Erklärung kommt mir irgendwie bekannt vor...

Ah, hab ich es mir doch gedacht! Natürlich: Das ist die Mechanik, die wir euch schon beim Profil von Koa Gulia auf Eternal Deck vorgestellt haben. Das Konzept hat uns so gut gefallen, dass wir es auf verschiedene andere Angriffe ausgeweitet haben! Außerdem passt es gut zu unserem Wunsch nach mehr Aggressivität, die in dieser Saison immer wieder eine Rolle spielen wird. Hier ein Beispiel:

Das Konzept des gegnerischen Gebiets spielt nicht nur bei der Invasion eine Rolle. Es ist auch bei verschiedenen Fähigkeiten der Krosmaster in Wilde Weiten von Bedeutung. Diese Fähigkeiten werden hauptsächlich auf das Profil der Krosmaster insgesamt angewendet und nicht auf einzelne Angriffe. Damit es auch wirklich alle kapieren, haben wir uns dazu entschieden, es noch einmal ausdrücklich zu sagen, dass ihr euch dazu im gegnerischen Gebiet befinden müsst (würden wir immer nur von Invasion sprechen, könnte das womöglich zu Verwirrung führen).

Aber jetzt kommen wir endlich zu den beiden Spoilern des Tages! Sie besitzen nämlich Fähigkeiten, für die diese Position auf dem Spielbrett notwendig ist:

Ihr werdet sehen, wie große Auswirkungen es auf das Verhalten dieser beiden Krosmaster hat, wenn sie sich im Gebiet des Gegners befinden! Innerhalb eures Lagers kann Groarg Gamel eure Verbündeten gefahrlos verschieben, während er im gegnerischen Lager zum Verschieber wird, der auf eure Gegner losgehen kann. Der WuWulf wiederum wird zum Anhängsel, das man durch seine Fähigkeit Blockieren und seine zusätzlichen 2 LP nur schwer wieder los wird, sodass die gegnerischen Krosmaster nicht weit von eurem Team fliehen können. 

Ihr seht, es gibt viele Möglichkeiten und viele Fähigkeiten... Ein andermal erzählen wir euch noch etwas mehr darüber!